Schulgottesdienste

Es ist ein besonderes Erlebnis, wenn die 400 Schülerinnen und Schüler der Breitwiesenschule zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern sich auf den Weg in die Lukaskirche machen. Für die lange Schlange der Kinder sperrt die Polizei extra die Feuerbacherstraße. Inzwischen besuchen auch viele Mütter den Gottesdienst.

Schulanfängergottesdienst: Lukaskirche

Schulanfangsgottesdienst: St. Andreas

Weihnachtsgottesdienst: Lukaskirche

Passions- und Ostergottesdienst: Lukaskirche

Segnungsgottesdienst 4. Klassen: St. Andreas

Schuljahresendegottesdienst: St. Andreas

Aus dem Visitationsbericht

Eine sehr lange und wohl auch einmalige Tradition haben die ökumenischen Schülergottesdienste im Stadtteil Gehenbühl. (Es gibt sechs Schülergottesdienste pro Schuljahr. Drei davon finden in der Lukaskirche statt, der Weihnachtsgottesdienst ist in der katholischen St. Andreaskirche, beim Schulanfängergottesdienst wird die Kirche abgewechselt).

Die Zeiten für die Schülergottesdienste liegen innerhalb der regulären Unterrichtszeit, so dass alle Schüler der Breitwiesenschule mit ihren Klassenlehrern am Schülergottesdienst teilnehmen. Das bedeutet, dass nahezu vierhundert Kinder mit ihren LehrerInnen in der Lukaskirche sind. Besonders hervorzuheben ist, dass auch die Schulleitung an jedem Schülergottesdienst teilnimmt, was auch ein deutliches Signal an die Schüler ist.

Grundsätzlich ergeht die Einladung auch an die Eltern der Breitwiesenschule und die Zahl der teilnehmenden Eltern wird immer größer, so dass wir allmählich an die Grenzen unserer räumlichen Kapazität kommen.

Vorbereitet werden die Schülergottesdienste gemeinsam mit den Religionslehrerinnen, dem zuständigen Pfarrer der Lukaskirche und der Wortgottesdienstleiterin der katholischen Kirche. Es ist eine sehr gute und harmonische Zusammenarbeit, auch mit der katholischen Kirche.

Der Weihnachts- und Ostergottesdienst orientiert sich vom Thema her am Kirchenjahr. Für den Schulanfangs-, Schulanfänger- und Schulschlussgottesdienst wird gemeinsam ein Thema ausgewählt wie z. B. "Gut behütet unter Gottes weitem Schirm" oder "Fremde unter uns".

Elisabeth Herwerth