Ambulante Hospizarbeit: „Begleitung von Menschen auf der letzten Wegstrecke ihrer Lebensreise!“

Mit diesem Satz fasste eine ehrenamtliche Mitarbeiterin ihre Tätigkeit in der ambulanten Hospizgruppe zusammen.

Solche „Reisebegleitung“ für sterbende Menschen bieten auch wir von der Ambulanten Hospizgruppe Gerlingen zuhause, im Breitwiesenhaus und in der Klinik an. Hinter dem Motto“ Ein paar Schritte an Ihrer Seite“ verbirgt sich das Grundanliegen der modernen Hospizbewegung: Menschen, auf Wunsch, dabei zu unterstützen, die nötigen Schritte auf dem Abschiedsweg zu gehen. Neben fachkundiger ärztlicher Betreuung, Schmerztherapie und ganzheitlicher Pflege ist u. E. menschliche Zuwendung für die Sterbenden und ihre Angehörigen wichtig. Bei dem Prozess des Abschiednehmens von Liebgewordenem, von Menschen, Zukunftsplänen und der Vorstellung, alles müsse im Leben abgeschlossen  sein. Sterbende und Angehörige empfinden es oft als Erleichterung, wenn ein Mensch, zu dem sie Vertrauen gewinnen, da ist. Häufig erleben wir: Schon der bloße Gedanke, diese letzte Wegstrecke eines Tages gehen zu müssen, verunsichert  und die Vorstellung, dann womöglich über Tage einsam Abschied nehmen zu müssen, macht vielen Angst.

 

Durch die beruflichen Anforderungen, die hohe Mobilität in unserer Gesellschaft und die steigende Zahl von Single-Haushalten sind die Fragen aktuell: Wer wird da sein um über die Anliegen zu reden, die mit dem Sterben vor Augen, aufbrechen? Wem kann ich mich dann anvertrauen mit meiner Schwäche? Wer wird sich, die Zeit nehmen können oder wollen, um still an meinem Bett zu sitzen und einfach da zu sein? Wo kann ich Hilfe holen, wenn Angehörige die Begleitung allein nicht schaffen und ich trotzdem wohltuende Nähe brauche?

Unseren ehrenamtlichen Einsatz verstehen wir als Unterstützung für den Sterbenden und als Entlastung für Angehörige. Wir sehen darin einen kleinen Beitrag auch dazu, dass der Mensch, der sich im Sterben selbst fremd wird und sich unbehaust erlebt, unter uns Herberge hat bis zuletzt. Das Wort „Hospiz“ bedeutet ursprünglich ja Herberge. Indem wir für sterbende Menschen da sind, achten wir diesen in seiner menschlichen Würde. Diese Würde ist ein Geschenk Gottes und unverlierbar. Sie gilt unabhängig vom Leistungsvermögen, von der kulturellen, religiösen oder sozialen Prägung eines Menschen. Sie gilt bis zum Lebensende!

Entsprechend bieten wir unseren ehrenamtlichen Einsatz nach Absprache stundenweise kostenlos jedem an. Über Spenden für unsere Arbeit freuen wir uns.

 

Pfarrerin Doris Bazlen

Spenden – Konto:  Ambulante Hospizgruppe Gerlingen
Zweck: Hospizarbeit
Kreissparkasse Ludwigsburg  IBAN DE72 604 500 500 400 202 90

 

Wenn Sie Hilfe brauchen und für sich oder einem Angehörigen Begleitung wünschen, so erhalten Sie diese unter der Telefonnummer des Hospiztelefons: (0711) 63343601. Es meldet sich Pfarrerin Doris Bazlen.