Gunnar Härtkorn

Liebe Lukasgemeinde,

heute möchte ich mich als „jüngstes“ Mitglied des Kirchengemeinderates der Lukaskirche vorstellen.
Ich wurde am 19. Januar 2017 als 8. Mitglied in den Kirchengemeinderat gewählt.
Mein Name ist Gunnar Härtkorn, ich bin 57 Jahre alt, bin verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder, beruflich bin ich als Ingenieur in der Energiebranche tätig.
Als ich meine Frau kennenlernte und im Jahr 2000 nach Gerlingen-Gehenbühl gezogen bin, hatte ich meine ersten Berührungspunkte mit der Lukaskirche durch unsere Kinder. Sie gingen begeistert zur Jungscharfreizeit und waren beim jährlichen Krippenspiel dabei.
Durch die Gottesdienstbesuche und die Feste rund ums Jahr in und vor der Lukaskirche lernte ich die Lukasgemeinde als engagierte und offene Kirchengemeinde kennen.
Seit der Renovierung der Lukaskirche im Jahr 2009 bringe ich mich aktiv in das Gemeindeleben ein und helfe insbesondere bei den Bausamstagen unsere Kirche in Schuss zu halten. Ich bin dabei beim Auf- und Abbau vor großen Ereignissen, wie z.B. beim Kinderkleiderbazar, der gemeinsam mit dem Familienzentrum durchgeführt wird.
Obwohl meine Frau und ich in der Zwischenzeit am anderen Ende von Gerlingen wohnen, fühlen wir uns immer noch sehr mit der Lukaskirche verbunden und sind nach wie vor Mitglieder der Lukasgemeinde.
Als Kirchengemeinderat möchte ich mich dafür einsetzen, dass die Lukasgemeinde auch weiterhin eine attraktive und lebendige Gemeinde bleibt.

Sigrun Fingerle

geb. 1963, verheiratet, 2 Söhne, Bankfachwirtin, Espenweg 19
Meine Familie und ich wohnen seit 1998 in Gerlingen- Gehenbühl und sind der Lukaskirchengemeinde sehr verbunden. Seit 2007 bin ich Mitglied des Kirchengemeinderates und vertrete die Lukasgemeinde im Gemeinsamen Ausschuss der drei Gerlinger Kirchengemeinden. Schwierige Aufgaben, wie die Reduzierung der Pfarrstelle auf 75 % und die lange Vakatur,  waren zu meistern. Doch es ist immer wieder bereichernd, eine so aufgeschlossene und lebendige Gemeinde zu begleiten. Gruppen wie z. B. "Lukas 14" und "Frauen mittendrin" liegen mir genauso am Herzen wie die vielfältigen, fröhlichen und besinnlichen Gottesdienste und die Mitarbeit beim jährlichen Weltgebetstag. Ich möchte auch künftig dazu beitragen, dass sich Neuzugezogene und Interessierte bei uns willkommen fühlen und gerne unsere vielfältigen Angebote wahrnehmen.
Die Lukasgemeinde soll auch in Zukunft ein Ort der Begegnung sein, wo christliche Werte gelebt und vermittelt werden und wo Menschen jeden Alters gerne miteinander beten, feiern und arbeiten.
Gerne möchte ich weiterhin das Gemeindeleben der Lukaskirchengemeinde mitgestalten und meine persönlichen und beruflichen Erfahrungen einbringen.

Elisabeth Herwerth

geb. 1952, verheiratet, 2 Söhne, Studienleiterin, Im Stöckach 14
Ja, ich bin gerne Kirchengemeinderätin und möchte mich auch weiterhin mit meinen Gaben und Begabungen in der Lukasgemeinde einbringen. Ich übernehme gerne Verantwortung und begleite und gestalte seit vielen Jahren engagiert die Entwicklung dieser offenen und lebendigen Gemeinde mit.
Besonderheiten der vergangenen Amtszeit waren die Kürzung der Pfarrstelle, die Vakatur und die Wahl der neuen Pfarrerin. Der Bau des Familienzentrums in unmittelbarer Nachbarschaft zur Kirche und die Wohnbebauung waren ebenso Ereignisse, die mich stark beschäftigt und umgetrieben haben.
Nun ist es auf den Weg gebracht und es gilt in der nächsten Amtsperiode wieder den Blick nach vorne zu richten.
Mit unserer Pfarrerin und den anderen Kirchengemeinderäten und -rätinnen möchte ich mitwirken, dass die Lukaskirchengemeinde sich angesichts des nahen Familienzentrums auf die Botschaft des Evangeliums besinnt und Angebote macht, in denen die Werte des christlichen Glaubens und der biblischen Botschaft erfahrbar werden. Dazu gehören besinnliche, aber auch lebendige Gottesdienste, Angebote für Kinder, Jugendliche, Familien, und verstärkt auch für unsere ältere Generation. Für mich ist es wichtig, dass die Lukasgemeinde auch in Zukunft allen Menschen, die zu ihr finden, zur kirchlichen Heimat wird.

Matthias Illian

geb.1965, verheiratet, 2 Kinder, Dipl.-Ing., Erlenweg 4
Im Jahr 2000 sind wir in den Gehenbühl gezogen. Über Kindergarten und Familiengottesdienste hatten wir erste Berührungspunkte mit der Lukasgemeinde. Auch als „Raigschmeggde“ haben wir uns hier schnell zu Hause gefühlt und sind in die Lukasgemeinde hineingewachsen. Durch die Mitarbeit bei der Renovierung des Kirchengebäudes im Jahr 2009 wurde die Lukaskirche dann endgültig „unsere“ Kirche. Die Renovierung war für mich ein Sinnbild für Aufbruch, Veränderung und Weiterentwicklung der Lukaskirchengemeinde. Im Januar 2010 wurde ich in den Kirchengemeinderat nachgewählt, den ich auch im Ökumenischen Arbeitskreis vertrete.
Ich habe die Lukasgemeinde als sehr offene und lebendige Gemeinde kennen gelernt, mit vielfältigen Talenten und unglaublichem Engagement sehr vieler Gemeindemitglieder aller Altersstufen. Ich möchte mich auch in Zukunft mit meinem Engagement dafür einsetzen, dass wir eine lebendige Gemeinde bleiben und mit unserer Pfarrerin und dem Förderverein dafür arbeiten, allen Gemeindemitgliedern eine christliche Heimat zu geben. Dafür bitte ich um Ihre Stimme.

Susanne Konrad

Liebe Mitglieder der Lukasgemeinde,
Gerne stelle ich mich Ihnen heute als neue Kirchengemeinderätin vor.
Mein Name ist Susanne Konrad, ich bin 49 Jahre alt, verheiratet und habe zwei fast erwachsene Söhne.
Wir leben in der Mitte von Gerlingen neben dem Stadtmuseum.
Trotz der Entfernung habe ich meinen Platz schon vor ein paar Jahren in Lukas gefunden, zum Beten, zum Gottesdienste feiern, zum Gemeinde leben und Jesus nahe sein.
Ich freue mich auf die intensive Arbeit in Lukas hinter den Kulissen und bin gespannt welche Aufgabe hier zu meinem persönlichen Auftrag Gottes wird.
Auf viele gute Begegnungen mit Ihnen freue ich mich, Herzlichst Susanne Konrad 

Joachim Laicher

geb. 1962, verheiratet, 5 Kinder, Dipl.-Ing., M. Sc., Zedernweg 8
Ich wohne mit meiner Familie seit 16 Jahren im Gehenbühl. Aufgewachsen bin ich in Gerlingen, danach besuchte ich das Seminar in Maulbronn und Blaubeuren. Seit dem Abschluss meines Studiums der Ingenieur-Informatik in Stuttgart und Atlanta bin ich bei der TWT GmbH Science & Innovation in Stuttgart tätig. Wir forschen auf den Gebieten Mobilität, Energie und Gesundheit und entwickeln Software und Simulationsmethoden für die Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt und Medizintechnik. Als stellv. Geschäftsführer kümmere ich mich u.a. um die Außenbeziehungen sowie den Schutz des Unternehmens und seines geistigen Eigentums. Dem Kirchengemeinderat gehöre ich seit 2003 an. Ich hinterfrage kritisch und stelle gerne andere Sichtweisen zur Diskussion. Meine Entscheidungen orientieren sich an der christlichen Ethik und an den Bedürfnissen unserer Gemeinde.

Karl-Heinz Paczkowski

Geboren wurde ich 1963, bin verheiratet, habe 2 Kinder und wohne mit meiner Familie seit 2005 im Ahornweg. Von Beruf bin ich Hersteller in einm Verlag.
Nun bin ich schon in der 2. Legislaturperiode Kirchengemeinderat, die Arbeit ist immer noch spannend und interessant. Für Lukas lohnt es sich! 
An unserer Kirchengemeinde schätze ich die offene und unkomplizierte Art der Menschen. Wichtig finde ich die zahlreichen Gruppen und Kreise, die einen bunten Strauß an Möglichkeiten bieten. Durch meine Mitarbeit im Gremium möchte ich mithelfen, die Aufgaben und Herausforderungen unserer Zeit zu bestehen, zu nutzen und mich aktiv für die Gemeide einsetzen.
Auch in Zukunft möchte ich aktiv am Gemeinde- und Glaubensleben in der Lukaskirchengemeinde teilhaben und mitwirken.
 

Cor Scherjon

geb. 1973, verheiratet, Elektroingenieur, Pappelweg 21/1
Seit 1997 wohnen meine Frau und ich im Gehenbühl und freuen uns, ein Teil der Lukasgemeinde zu sein. Geboren und aufgewachsen bin ich in den Niederlanden und durch mein Auslandspraktikum bin ich schließlich nach Gerlingen gekommen. Die Lukasgemeinde habe ich als eine sehr einladende Kirchengemeinde empfunden und habe daher viele schöne Erinnerungen an die verschiedensten Veranstaltungen. Dabei denke ich nicht nur an die Gottesdienste, sondern auch an die Sommerfeste, die Lukas-14 Abende, das gemeinsame Gestalten eines Gottesdienstes, die Aktion Talente oder das Singen im Projektchor.
Dieses Gemeindeleben möchte ich gerne mitgestalten. Ich finde es wichtig, dass es Angebote für alle Altersgruppen gibt, und dass die Gemeinde so offen bleibt wie sie ist, damit sich ein jeder in Lukas wohlfühlen kann.

Die Kirchenpflegerin Silke Koppenhöfer

Nicht für die Sauberkeit der kirchlichen Räume, sondern für die Korrektheit der kirchlichen Finanzen ist seit 2009 Silke Koppenhöfer in der Lukaskirchengemeinde verantwortlich. Sie führt das Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen und ist für die Personalverwaltung sowie die Liegenschaftsverwaltung der Lukaskirchengemeinde zuständig sein.

Die Bürozeiten von Silke Koppenhöfer sind Dienstags 10.30 bis 12 Uhr
und Donnerstags 16.30 bis 18 Uhr.

Tel. 0 71 56 - 92 95 15
Fax 0 71 56 - 92 95 16

Email: kirchenpflege.gerlingen.lukaskirchedontospamme@gowaway.elk-wue.de