Was ihre Pfarrerin tut

"Unter der Woche Pfarrer und am Wochenende Lehrer"; so lautet im Volksmund die Vorstellung über die Arbeit des Pfarrers. In der Tat bin ich immer wieder erstaunt, wie wenig die Menschen wissen über das, was eine Pfarrerin die Woche über tut.

 

Hier der Versuch einer Dienstauftragsbeschreibung der Pfarrerin der Lukasgemeinde.

 

  • Die Pfarrerin leitet zusammen mit dem Kirchengemeinderat die Gemeinde.
  • Sie bereitet vor und verantwortet den wöchentlichen Gottesdienst, oft im Team. Teil des Gottesdienstes ist eine Predigt, die sie durch Lektüre und Reflektion sorgfältig vorbereitet. Dazu kommen zahlreiche Sondergottesdienste an Feiertagen und für besondere Zielgruppen.. Im Gottesdienst soll durch die Begegnung mit Gott und seinem Wort der christliche Glaube lebendig  und seine Relevanz für das alltägliche Leben entdeckt werden..
  • Sie  ist Theologein und damit kompetente Ansprechpartnerin  in philosophischen, ethischen, religiösen und biblischen Fragen. Ihre Aufgabe ist es, die Bibel auszulegen und über den christlichen Glauben in Einzelgesprächen und Veranstaltungen Auskunft zu geben.
  • Sie ist an sechs Tagen die Woche erreichbar und sorgt dafür, dass bei Nichterreichbarkeit für Vertretung gesorgt ist.
  • Sie macht viele Hausbesuche, vor allem bei Trauernden, Kranken und Sterbenden. Sie  steht als Seelsorgerin zur Verfügungund ist ansprechbar für Glaubens- und Lebensprobleme aller Art.
  • Sie hält an vier Stunden die Woche Religionsunterricht an der Breitwiesengrundschule Gerlingen. Dazu kommen zwei Stunden Konfirmandenunterricht..
  • Sie tauft, konfirmiert, traut und beerdigt. Immer gehören dazu ein oder mehrere Besuche bei den Menschen und ihren Familien.
  • Sie begleitet und unterstützt die Jugendarbeit und arbeitet wo es erwünscht und sinnvoll ist ,auch selbst mit.macht selbst mit ). .
  • Sie ist  Geschäftsführerin eines Kleinbetriebes in Personal-, Verwaltungs-, Finanz- und Gebäudeangelegenheiten.
  • Sie vertritt die Lukasgemeinde gegenüber anderen Kirchengemeinden, der Kommune und den Vereinen.
  • Sie initiiert und unterstützt soziale Projekte und Spendenaktionen in der Gemeinde und anderswo.
  • Siefördert kulturelle Veranstaltungen (z.B. Nachtklänge, jährliche Kunstausstellung)
  • Sie betreibt Öffentlichkeitsarbeit, schreibt Zeitungsartikel und verwaltet die Homepage mit. Sie ist Mitglied im Redaktionsteam des Lukasboten (Gemeindebrief).
  • Sie organisiert Gruppen und Veranstaltungen mit, in denen Menschen zusammen-kommen und miteinander Zeit verbringen.
  • Sie fördert haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter, bildet sie aus oder organisiert Fortbildungen.